Smart City / Smart Parking

Parkplatzsuche mittels IoT

Parkplatzsuche mittels IoT

Die gegenwärtige Parkplatzsuche hat sich in den letzten Jahren mehr schlecht als recht verändert. Nehmen wir an, Sie fahren an einem Freitagnachmittag in die Stadt, haben Einkäufe zu erledigen und stehen erst einmal im Stau auf der Suche nach einem Parkplatz, der sich in der Nähe des Einkaufsortes befinden sollte, an dem sie eigentlich einkaufen möchten. Sie suchen und suchen, fahren mehrmals dieselben Strassen ab — ohne Ergebnis.

Nach langem Suchen, was Sie einiges an Zeit gekostet hat, konnten Sie Ihr Auto endlich parken. Natürlich nicht dort wo Sie gerne geparkt hätten, aber besser als weitere Zeit bei der Suche zu opfern. Sie steigen aus und wollen die Parkuhr füttern und stellen fest, dass Sie kein Kleingeld dabeihaben. Die Parkuhr nimmt natürlich keine Scheine und ist auch nicht mit moderner digitaler Technologie (z.B. Bezahlung via Smartphone) ausgestattet — neue Automaten wären sehr teuer in der Anschaffung. Sie suchen nach einer Möglichkeit Kleingeld zu wechseln, benötigen dafür Zeit und kommen in dem Moment zurück, als die Politesse bereits den Strafzettel an Ihr Auto geheftet hat - oder gerade dabei ist.

So oder so ähnlich spielt sich eine tägliche Parkplatzsuche des Öfteren ab. Die Parksituation verschlechtert sich in urbanen Regionen dramatisch. Teilweise sind Parkplätze hoffnungslos überfüllt. Genauso finden sich aber immer wieder Parkplätze die, weil vielleicht etwas abseits, zu wenig ausgelastet sind. Der Verkehrsfluss kommt in Stosszeiten zum Stehen — das bringt Stau, Frust und eine sehr hohe Umweltbelastung. Politessen, die bisher sämtliche Parkplätze ablaufen, sollten zukünftig zielgerichtet wissen wer die Parkgebühr nicht bezahlt hat und wo das entsprechende PKW steht. Eine Stadt stellt LIVE-Informationen der Parkplatzsituation zur Verfügung, um dabei zu unterstützen. Überall steigen die Preise bei einer hohen Nachfrage, nur bei Parkplätzen nicht! Es existiert eine gleichbleibende Preispolitik, welche nicht Angebot und Nachfrage berücksichtigt. An belebten Tagen sollten Preise für Parkplätze flexibel gestaltet werden, was bislang nicht möglich ist. Personal muss extra die Automaten leeren und das in Zeiten, in denen bereits viele Bürger (Autofahrer) im Besitz eines Smartphones sind. Das Zahlen von Parkgebühren wäre über Smartphone unkompliziert möglich.

IoT bietet hier eine zukunftsweisende Technologie, die alle modernen Anforderungen eines Parkplatz-Managementsystems erfüllt und passende Lösungen bietet. Man stelle sich vor, die Parkplatzsuche wird so kinderleicht wie eine ganz normale Start-Ziel-Navigation. Nehmen wir an, Sie möchten zentral parken und wählen in Ihrer Smartphone-App diesen Bereich selbst aus. Die App schlägt Ihnen sämtliche in der gewünschten Region vorhandenen Parkplätze vor. Diese können auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden (Parkhaus, direkt an der Strasse, günstigste … ). Nicht nur die Parkplatzsuche wird extrem vereinfacht, nein, auch das Bezahlen mittels App können Sie - ohne umständliche Kleingeldsuche problemlos erledigen. Dazu wird allen Kunden massgeschneiderte Werbung über die App eingespielt — eine interessante Kundenbindung entsteht. Doch nicht nur für den Parkplatzsuchenden bietet das System echten Mehrwert, gerade auch für den Parkplatzanbieter bietet Smart Parking hohen Nutzen. Aufgrund der Anzahl an Teilnehmern wird die Preisgestaltung optimiert, vorab über Preise informiert und bezahlt wird selbständig über die App – Preise passen sich flexibel über die Nachfrage an! Das System verteilt die Suchenden auf die freien Parkplätze oder leitet sie einfach auf unbesetzte Parkplätze weiter. Steht ein Auto ohne gezahlt zu haben, kann der Einsatz einer Politesse mittels Benachrichtigung sofort und zielgerichtet erfolgen. Das System bietet Live-Daten über die aktuelle Parkplatzsituation — damit wird frühzeitig auf veränderte Verkehrssituationen reagiert und unsere Umwelt geschont.

Sie möchten mehr darüber erfahren?
Schreiben Sie uns eine E-Mail