Björn Erb

Innovation Manager

«Um die Bedürfnisse eines Smart Building Providers abdecken zu können, ergibt sich als logische Konsequenz die Entwicklung von ElioT. Die intelligente Vernetzung mittels des «Internet of Things» spielt vor allem bei den zukünftigen Anforderungen wie personalisierten Informationen, Komfort, Klima, Sicherheit und Optimierung des Energiehaushalts eine eminent wichtige Rolle, da sich nur so Betriebskosten deutlich senken lassen. Zusätzlich gilt es in all der Datenflut die richtigen Erkenntnisse zu ziehen, um die Prozesse effizienter zu machen und Fehlerquellen weitestgehend zu reduzieren. Aus einer Handvoll Facilitymanagern werden plötzlich Hunderte von Endusern, die Zugang zur Plattform erhalten und das Facility Management bedarfsgerecht nutzen. Dabei trägt ElioT der Verschiebung des Geschäftsmodells von CAPEX zu OPEX durch sein Abonnement-Modell Rechnung.»

Adam Lange

CTO

«Die Speicherung der Messdaten wie auch der Analyse- und Interpretationsergebnisse bedarf einer sehr performanten, aber vor allem einer sehr flexiblen Datenbankumgebung. Deswegen haben wir uns als Unterbau von ElioT für das PostgreSQL Ecosystem entschieden: Über 30 Jahre Marktpräsenz, Verbindung der SQL-Sprache mit Zeitreihenanalysen, Skalierbarkeit sowie Hunderte von Erweiterungen bilden eine stabile Plattform für die kommenden Aufgaben. Z. B. bei Anwendungen, die eine hochfrequente Verarbeitung von mehreren Millionen Datensätzen benötigen, kommt auf PostgreSQL basierte TimescaleDB zum Einsatz.»